Bio

Foto: Kris Van Eksel

 

KRIS CUPPENS

BIOGRAPHIE

 

°22. Mai 1962



Kris studierte Architektur und Szenografie an der Kunstschule Sint-Lukas in Brüssel, gefolgt von einer Schauspielausbildung am Königliches Konservatorium in Brüssel und am Lee Strasberg's Theater Institute in New York. Später nahm er am Jeker Regisseur Studio teil, das von der Theatre Academy Maastricht organisiert wurde und am Szenariokurs des Vlaamse Script Academie in Brüssel. 


Kris spielt als Schauspieler für Theater, Film und Fernsehen. Eine der bekanntesten Rollen im Fernsehen ist wahrscheinlich die von Willy in Heterdaad. Kürzlich war er noch in Albert II, Spitsbroers 1 und 2, De 16, Ennemi Public und Beau Séjour zu sehen. Im Kino sah man ihn bei Nue Propriété, Adem, Resurrection und Nos batailles.  


Im Theater arbeitete er für die Häuser NTGent, KVS, Speeltheater und De Korre, aber auch für Theatergruppen wie De Parade, De Queeste und BZB. Seit 2002 ist er Teil der Spielergruppe rund um Het Nieuwstedelijk.





Foto: Saskia Vanderstichele

CV


DOWNLOADLINK


HÖHERE STUDIEN


  • Sint Lukas Höheres Institut für Architektur

    Master in Architektur

  • Königliches Konservatorium Brüssel

    1st Preis Drama

  • LUCA School of Arts
    Master in het Drama


ANDERE


  • Szenografie von Luc Dhooghe

  • Lee Strasberg Theatre Institute New-York
  • Jeker Regisseur Studio

  • Szenariokurs VSA von Patrick Cattrysse 



Foto: Kris Van Eksel

 

 

 


Foto:  Kris Van Eksel

Er begann auch als Theatermacher zu arbeiten. Er schrieb Texte, die eine große Unruhe mit sich bringen und oftmals die eigene Biografie als Ausgangspunkt haben. Die komplexe Beziehung zum Vater war in Texten wie Vaderlan, Kean en Zoon bereits sehr ausgeprägt. In beiden Aufführungen geht es immer um die Entscheidungen, die ein Vater trifft und wie diese den Sohn unwiderruflich beeinflussen. Es ist auch der Ausgangspunkt für Lied, das Generationenprojekt, das er nach der Geburt seines Sohnes Jef für Braakland / ZheBilding initiierte, und wofür er am 18 November 2006 den Toneelschrijfprijs der Taalunie erhielt. Für Bronks inszenierte er im Musiktheater Braakland den Kinderauftritt Klopterop. Adem, zu dem auch Laïs Sänge,r Jorunn Bauweraerts und Nathalie Delcroix gehörten, war die eindringliche und apokalyptische Performance über den Kampf ums Leben, den jeder der es gesehen hat ungemein schwer beeindruckt hat. In der letzten Aufführung Zwischen, die er mit Suze Milius realisierte, bezog er auch Vater, Sohn und Tochter mit ins Spiel ein.  


Neben Auftritten in Het Nieuwstedelijk drehte Kris auch Spielfilme mit Joachim Lafosse. Einerseits als Schauspieler, andererseits als co-scriptwriter. Zusammen machten sie Folie Privée, Ca rend heureux und Nue propriété, in denen er neben Isabel Huppert und Jérémie Renier auftrat. Auch hier spricht er seine eigene Biografie an, um etwas über das Leben in dieser Zeit zu erzählen.


Neben seiner Arbeit als Schauspieler, Theater- und Filmemacher ist Kris Dozent und Forscher am LUCA-Drama der LUCA School of Arts Hoch schuhle am Campus Lemmens (Leuven).

INFO


  • Geburtstag: 22/05/1962

  • Länge: 1.80 m

  • Gewicht: 75 kg

  • Augen: blau-grün

  • Haar: braun / grau


SPRACHEN

  • Niederländisch

  • Französisch

  • Englisch

  • Deutsch


SPORT

  • Laufe

  • Schwimmen

  • Reiten

  • Motorradfahren

  • Kenntnis von Kampfsportarten 


MUSIK

  • Gesang (Bariton, Tenor)

  • Kenntnis von Klavier, Sousaphon und Mundharmonika